Partner


Wir danken unseren Partnern sehr herzlich für ihr Vertrauen und ihre Unterstützung!


redline

Die Arbeit des Basler Barockensembles MUSICA FIORITA wird seit der Gründung im Jahr 1990 durch die Vereinsmitglieder, durch Partner und durch Mäzene unterstützt.

Dank ihrem Engagement ist es uns möglich, in unserer Recherchetätigkeit weitere Schätze des Barocks zu entdecken und mittels Aufführungen bekannt zu machen. Daneben wird diese Arbeit auf CDs dokumentiert.

MUSICA FIORITA ist es wichtig, Brücken zwischen verschiedenen Kulturen zu schlagen, sei dies in Zusammenarbeit mit Chören und Musikern z.B. in Polen, Indien und Südamerika oder durch die Wiederentdeckung lokaler Komponisten, denen wir dadurch zu grosser Bekanntheit verhelfen konnten.

Vielfach können wir diese wiederentdeckten Kunstwerke in einem innovativen Konzert vorstellen, wie z.B. im Projekt „Musica Moda Models“.

Ein weiterer Punkt unserer Arbeit ist der pädagogische Aspekt: Die Zusammenarbeit mit jungen Künstlern ist eine grosse Bereicherung für beide Seiten, wobei dies für die Künstler häufig einen ersten Schritt in die Berufswelt als Musiker ist.



Verschiedene Formen der Zusammenarbeit sind möglich:

 

1. Sie werden mit einem festen jährlichen Beitrag Mitglied im Verein MUSICA FIORITA.

2. Sie werden Gönner von MUSICA FIORITA:

 

Freie Spende

Wir setzen den von Ihnen gespendeten Betrag für ein Projekt ein, dass noch nicht vollständig finanziert ist.

 

Projektspende

Wir setzen ihre Spende für das von Ihnen ausgewählte Projekt ein.

 

Legat

Mittels eines Legats haben Sie die Möglichkeit, das Ensemble MUSICA FIORITA mit einer Bar- oder Sachspende aus Ihrem Nachlass zu berücksichtigen



Projekte für das Jahr 2018:


„Dolci miei sospiri“ – Zeitgenössische mediale Interpretationen über drei berühmten Komponistinnen des Barocks 

 

Das Konzert stellt ausgewählte Werke dreier berühmter Komponistinnen des Barock vor und wirft ein erhellendes Licht auf das Leben dieser Frauen, die unterschiedlicher nicht hätten sein können: Antonia Padoani Bembo und Elisabeth Claude Jacquet de la Guerre als bewunderte Talente am glänzenden Hof Ludwigs XIV., Barbara Strozzi als Kurtisane in Venedig und Mutter verschiedener Kinder von verschiedenen Männern – alle drei lebten auf ihre Weise ein autonomes Leben in grosser Kreativität, Kraft und Freiheit in einer Gesellschaft, die von Männern dominiert war.

In Zusammenarbeit mit Masterstudierenden des Instituts Lehrberufe für Gestaltung und Kunst Basel entsteht ein Projekt, dass Musik, Video-Projektion und Literatur miteinander verbindet.

 

Südamerika-Tournee (3. April – 24. April 2018):

Produktion von G. F. Händels „Messias“

 

Tournee mit Konzerten in Bolivien, Argentinien und Chile

Detailprogramm zurzeit in Bearbeitung

Weitere Informationen auf Anfrage

 

 

 

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Möchten auch Sie unsere Arbeit unterstützen?

Dann bedanken wir uns bereits jetzt für Ihr Interesse.

 

Spenden sind von den Steuern absetzbar.

Wir schicken Ihnen nach Erhalt gerne eine Bestätigung.

 

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen:

 

Daniela Dolci

Künstlerische Leitung

Telefon: 079 240 94 41

Email: daniela.dolci@musicafiorita.ch

 

 

Kontoangaben

 

Konto der Stiftung Musica Fiorita

Mühlenberg 1

4052 Basel

40-61-4

Clearing 770

CH79 0077 0016 5523 9642 5 (CHF)

CH47 0077 0016 5523 9651 6 (EUR)

BIC BKBBCHBB


Nächstes Projekt:

blackline

20. Oktober, 19.30 Uhr, Katholische Kirche Binningen:
"Soli Deo Gloria" - Werke von u.a. Johann Melchior Molter




d
line
e